Kühn verlängert Vertrag
Julius Kühn beim Wurf. - Foto: Sascha Klahn
15.04.2019 DKB Handball-Bundesliga

Kühn verlängert Vertrag

Nach dem Transfercoup mit Torwart Silvio Heinevetter (34) hat Handball-Bundesligist MT Melsungen den Vertrag mit Nationalspieler Julius Kühn verlängert. Der derzeit verletzte 26-Jährige unterschrieb ein bis Sommer 2024 gültiges Arbeitspapier, sein alter Vertrag wäre nächstes Jahr ausgelaufen. Ex-Europameister Kühn hatte sich Ende Oktober das Kreuzbandriss gerissen und deshalb die Heim-WM im Januar verpasst.

"Der Verein hat auch in der langen Verletzungsphase zu mir gestanden und mir dadurch gezeigt, dass er weiterhin an mich glaubt. Dafür bin ich sehr dankbar", sagte Kühn: "Ich bin zur MT gekommen mit dem Ziel, international zu spielen. Das hat bisher noch nicht geklappt, könnte aber in der kommenden Saison wahr werden. Auf jeden Fall haben wir noch viel vor."

Zuletzt hatte Melsungen bekannt gegeben, dass Heinevetter nach der nächsten Saison zu den Hessen wechseln wird. Bei der MT stehen neben Kühn und dem Nationalkeeper mit Tobias Reichmann, Finn Lemke und Kai Häfner drei weitere deutsche Nationalspieler unter Vertrag.

"Wir wollen zunächst unter die besten fünf Teams der Bundesliga kommen. Aber das soll dann noch nicht alles sein", sagte Kühn, der im Sommer 2017 vom VfL Gummersbach zur MT gekommen war, zu den Klubzielen: "Ich glaube, dass wir Spieler uns damit nicht zufriedengeben werden. Ich möchte darüber hinaus mit der MT gern um mindestens einen Titel mitspielen."

Quelle: SID