Magdeburg siegt in Lemgo - Ludwigshafen vor Abstieg
Matthias Musche und der SC Magdeburg weiterhin auf dem Weg zur Bronzemedaille der Liga. - Foto: Sascha Klahn.
15.05.2019 DKB Handball-Bundesliga

Magdeburg siegt in Lemgo - Ludwigshafen vor Abstieg

Der SC Magdeburg hält im Kampf um Platz drei in der Handball-Bundesliga den Druck auf Vizemeister Rhein-Neckar Löwen hoch.

Das Team von Trainer Bennet Wiegert gewann am 31. Spieltag beim TBV Lemgo Lippe 23:22 (12:10) und zog nach Pluspunkten mit den Löwen gleich. Bester Werfer der Magdeburger war Michael Damgaard mit starken 13 Toren. 


Die Mannheimer haben jedoch ein Spiel weniger absolviert und könnten mit einem Sieg gegen Frisch Auf Göppingen am nächsten Donnerstag den alten Abstand wiederherstellen.


Die Eulen Ludwigshafen gaben derweil in der Schlussphase gegen den TVB Stuttgart eine Zwei-Tore-Führung aus der Hand und mussten sich mit einem 23:23 (11:9) begnügen. Mit nur acht Punkten und fünf Zählern Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz ist für die Eulen der Gang in die 2. Liga kaum noch abzuwenden.

31. Spieltag: 


TBV Lemgo Lippe - SC Magdeburg 22:23 (10:12)

Tore: Hornke (7/4), Guardiola (5), Zieker (4), Hübscher (2), Ebner (2), van Olphen (2) für Lemgo - Damgaard (13), Musa (2), Christiansen (2), Weber (2), Musche (1/1), Pettersson (1), O'Sullivan (1), Bezjak (1) für Magdeburg. - Zuschauer: 4173 


Die Eulen Ludwigshafen - TVB Stuttgart 23:23 (11:9)

Tore: Feld (5), Falk (3), Spiler (3), Dippe (3/3), Haider (3), Müller (2), Valiullin (2), Hofmann (1), Scholz (1) für Ludwigshafen - Schagen (7/4), Schmidt (5), Weiss (4), Schweikardt (2), Späth (2), Schimmelbauer (1), Baumgarten (1), Häfner (1), für Stuttgart. - Zuschauer: 1864

TSV GWD Minden - DHfK Leipzig 24:26 (16:12)

Tore: Gulliksen (7), Rambo (5), Zvizej (4/3), Korte (2), Michalczik (2), Mansson (1), Doder (1), Gullerud (1), Padshyvalau (1) für Minden - Gebala (7), Weber (4), Esche (3), Semper (3), Wiesmach Larsen (3/1), Rojewski (3), Pieczkowski (2), Binder (1) für Leipzig. - Zuschauer: 2754