16 Spielerinnen für Vier-Länder-Turnier der weiblichen U19 in Ungarn nominiert
07.03.2019 U19/20w

16 Spielerinnen für Vier-Länder-Turnier der weiblichen U19 in Ungarn nominiert

Der erste Höhepunkt für die weibliche U19-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes steht Ende März auf dem Programm. Zwischen dem 21. und 24. März wird die Mannschaft von Trainerin Marielle Bohm am Vier-Länder-Turnier in Ungarn teilnehmen.

Zur Vorbereitung auf den Wettbewerb absolviert der Nachwuchs ab dem 18. März noch einen Lehrgang in der Sportschule Ruit in Ostfildern. Hierzu hat Trainerin Marielle Bohm 16 Spielerinnen nominiert.

Kader: Lena Schmid (TuS Metzingen), Nele Reese (SV Henstedt-Ulzburg), Lena Hausherr (BVB 09 Dortmund), Ndidi Agwunedu (HSG Blomberg-Lippe), Paulina Golla (1. FSV Mainz 05), Aimée von Pereira (TSV Bayer 04 Leverkusen), Mariel Wulf (BVB 09 Dortmund), Mareike Thomaier (TSV Bayer 04 Leverkusen), Lilli Holste (TSV Bayer 04 Leverkusen), Leonie Kockel (BVB 09 Dortmund), Laetitia Quist (SG Kappelwindeck/Steinbach), Luisa Scherer (TV Nellingen), Julia Weise (HC Leipzig), Carlotta Fege (BVB 09 Dortmund), Maxi Mühlner (HSG Bad Wildungen Vipers), Lisa Antl (HCD Gröbenzell)

Reserve: Laura Waldenmaier (FSG Waiblingen/Korb), Lea Neubrander (SG H2 KU Herrenberg), Jana Scheib (SG BBM Bietigheim), Pauline Uhlmann (HC Leipzig), Stephanie Elies (SG Kappelwindeck/Steinbach), Maline-Marie Michalczik (BVB 09 Dortmund), Hannah Kriese (BVB 09 Dortmund), Leonie Patorra (SG BBM Bietigheim)

Termine der weiblichen U19-Nationalmannschaft