„Wieder in einen Flow kommen“
Dana Bleckmann. - Foto: EHF
13.07.2019 U19/20w

„Wieder in einen Flow kommen“

Vor dem Showdown gegen Dänemark: Drei Fragen an Dana Bleckmann

Die deutsche U19-Nationalmannschaft kämpft derzeit im ungarischen Györ um den Einzug in die Hauptrunde der U19-Europameisterschaft. Nach zwei Spielen konnte das Team von Marielle Bohm einen Sieg und eine Niederlage verbuchen. Am Sonntag kommt es um 14.30 Uhr zum Showdown gegen die Däninnen - zu sehen unter dhb.de/livestreams. Beim 26:16-Kantersieg gegen Kroatien wurde die Dortmunderin Dana Bleckmann zur besten Spielerin des Spiels ausgezeichnet. Mit bereits 16 Toren steht sie weit vorne im Torschützenranking. Vor dem letzten Vorrundenspiel gegen Dänemark stand sie Rede und Antwort.

Dana, wie bewertest du euren Start in das Turnier?
Dana Bleckmann: Im Spiel gegen die Niederlande haben wir nicht den perfekten Start erwischt. Wir haben vorne im Angriff zu viele technische Fehler gemacht und hatten auch einige Fehlwürfe. Dadurch haben wir in der ersten Hälfte nicht richtig ins Spiel gefunden, aber dank einer starken Abwehrleistung haben wir uns dann wieder rein gekämpft. Am Ende wurden wir dann leider nicht mit einem Punkt belohnt. Gegen Kroatien ist das dann deutlich besser gelaufen, obwohl wir in der ersten Halbzeit auch unsere Schwierigkeiten hatten. Dann haben wir in der Abwehr wieder zu unserer Stärke gefunden und Abwehr und Torhüter haben meiner Meinung nach noch Mal besser zusammen agiert. Dadurch konnten wir im Angriff auch mit einer großen Sicherheit spielen.

Zudem wurdest du gegen Kroatien zur besten Spielerin des Spiels gekürt. Das ist eine tolle Auszeichnung, oder?
Dana Bleckmann: Es ist natürlich eine riesen Ehre, und ich habe mich sehr über die Auszeichnung gefreut. Mich hat jedoch der Sieg am Ende noch viel mehr gefreut. Ich bin einfach stolz auf uns als Team, dass wir so eine gute Abwehr gespielt haben. Es war einfach insgesamt eine tolle Leistung heute.

Was erwartet euch im letzten Spiel gegen Dänemark?
Dana Bleckmann: Das Spiel gegen Dänemark wird mit Sicherheit ein großer Kampf werden. Es geht für beide Teams um den Einzug in die Hauptrunde, das ist für beide die letzte Chance. Diese Chance werden beide Teams nutzen wollen und werden alles rein legen. Wir kennen die Däninnen sehr gut und haben schon oft gegen sie gespielt. Ich hoffe, dass wir davon profitieren können, weil die Vergleiche mit ihnen in der Vergangenheit meistens für uns positiv ausgegangen sind. Ich hoffe, dass wir die Euphorie aus dem Spiel gegen Kroatien mitnehmen können und wieder in so einen Flow kommen, damit wir die Däninnen besiegen und das Ticket für die Hauptrunde lösen werden.

(ala)

News