OHNE EHRENAMT KEIN HANDBALL

Die Jury hat sich entschieden: Ohne diese zwölf Gewinner*innen kein Handball!

Unsere kompetente und hochkarätige Jury hat die vielen Nominierungen und hochwertigen Einsendungen gesichtet und anhand festgelegter Kriterien bewertet. Den zehn Jurymitgliedern aus den Bereichen Sport, Medien und Politik fiel die Entscheidung bei der Vielzahl an kreativen und detaillierten Einsendungen nicht leicht.

Jede einzelne Einsendung zeigte das herausragende Engagement der vielen Ehrenamtlichen im deutschen Handball. Sie leisten ausnahmslos außerordentliche Arbeit und sind für uns alle unabdingbar. Ihre Unterstützung für den Handballsport ist dem Deutschen Handballbund enorm wichtig! Deswegen erhält jeder Nominierte eine Urkunde für die herausragenden ehrenamtlichen Leistungen. Zusätzlich erhalten die Vereine der Gewinner*innen 500 Euro für Materialaufwand durch den Freundeskreis des deutschen Handballs e.V. (FDDH - http://www.fddh.de/). Die Ehrenamtskampagne wird darüber hinaus freundlich unterstützt durch die beiden Premium-Partner des Deutschen Handballbundes AOK – Die Gesundheitskasse und HARTING.

Das ehrenamtliche Engagement ist der Grundstein des deutschen Handballs, daher gilt es, dieses zu fördern und auszubauen – OHNE EHRENAMT KEIN HANDBALL – WIR.IHR.ALLE. Alle Informationen findet Ihr unter dhb.de/ehrenamt.

Die zwölf von der Jury ausgewählten, besten Ehrenamtlichen des deutschen Handballs seht ihr hier:

Danke an alle Teilnehmer*innen für die großartigen Einsendungen und allen Ehrenamtlichen für das Engagement und dafür, dass Ihr den Handball möglich macht! Macht weiter so!

Die Gewinner*innen sind:

Adelheid Oppelt - TSV Neuhengstett

Jeder Verein braucht eine Adelheid Oppelt. Als Abteilungsleiterin ist sie immer vor Ort und kümmert sich um alle Handballer*innen des TSV Neuhengstett. Egal, um welche Aufgabe es geht, Adelheid ist immer mit Engagement dabei.

Alexander Isele - HC Lauchringen

Alexander betätigt sich seit 13 Jahren ehrenamtlich beim HC Lauchringen. Schon mit 18 Jahren ist er Sportlicher Leiter des Vereins geworden und bekleidet seitdem fünf Ämter.

Bernd Neustädt - Neuenhagener HC

Bernd ist der Ideengeber des Neuenhagener HC. Seit der Gründung des Handballvereins ist er Vorstandsvorsitzender und kümmert sich um alles, was anfällt. So sind Projekte wie Spendenaktionen oder der Fanshop bei seinem Verein zustande gekommen.

Daniela Becker - HSG Rietberg-Mastholte

Daniela hat sich der Jugendarbeit verschrieben; von der Organisation von Projekten und Schulkooperationen über das Training mehrerer Jugendmannschaften bis zur Ausbildung der Nachwuchstrainer*innen. Die verbleibende Zeit nutzt sie als Leiterin der HSG Rietberg-Mastholte.

Florian Sieber - HV Oberlausitz Cunewalde

Florian ist Vorstandmitglied und Jugendtrainer beim HV Oberlausitz Cunewalde. Er engagiert sich besonders im Jugendbereich und hat die Cunewalder Sport Kids ins Leben gerufen.

Harald Fischer - HC Mannheim-Neckarau

Haralds Leben ist der Sportverein. Nachdem er jahrelang Abteilungsleiter im Stammverein war, wurde er bei der Neugründung des Handballvereins einstimmig zum 1. Vorsitzenden gewählt. Seitdem führt er hauptverantwortlich den HC Mannheim-Neckarau und betreut zugleich mehrere Mannschaften.

Michael Zipf - HG Oftersheim/Schwetzingen

Michael ist der typische Alleskönner. In seinem Verein, der HG Oftersheim/Schwetzingen ist er vielseitig aktiv und ist immer in der Halle zu finden. Er hält den Verein am Laufen. 

Mertcan Iri - SG Gundelsheim

Mertcan ist die Zukunft der SG Gundelsheim. Trotz seines jungen Alters ist er schon jetzt ehrenamtlich als Trainer und Jugendleiter erfolgreich – wenn alle seine Fortbildungen abgeschlossen sind, wird er nicht mehr aufzuhalten sein.

Nicole „Pigge“ Peters - HSG Eiderstedt

„Pigge“ ist schon lange im HSG Eiderstedt engagiert. Seit 1997 ist sie Handballobfrau des Vereins und noch länger als Schiedsrichterin aktiv. Sie ist der Kern des Vereins und spricht immer neue Mitglieder und Schiedsrichter*innen an.

Petra Kolb - HSG Dudenhofen/Schifferstadt

Petra ist das Herzstück der HSG Dudenhofen/Schifferstadt. Als Leiterin des Führungsteams und Organisatorin von großen Turnieren und Schulkooperationen bringt sie die Handballspielgemeinschaft voran und ist nicht mehr wegzudenken.

Roland „Bello“ Bellmann- TuS Hohne-Spechtshorn

Roland ist vom TuS Hohne-Spechtshorn nicht wegzudenken. Seit 46 Jahren ist er leidenschaftlich engagiert. Nahezu alle Handballer*innen im Umkreis kennen Bello und wurden von ihm trainiert oder gepfiffen. Und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. 

Silke Blinzler - RSV Seelze v. 1951

Silke ist die Ansprechperson in Sachen Jugend des RSV Seelze. Sie ist Trainerin, Jugendleiterin und Organisatorin von Lehrgängen für Jugendtrainer*innen und offizieller Veranstaltungen des Landesverbandes. Ihre Einstellung, jedem Kind das Handball-Spielen zu ermöglichen, prägt den Verein.