B-LIZENZ

Die B-Trainer-Ausbildung baut auf der C-Trainerausbildung auf. Sie vermittelt Kompetenzen zur Talentförderung im leistungssportlich orientierten Jugendhandball, richtet sich aber auch an Trainer von Erwachsenen im mittleren und höheren Leistungsbereich (= bis zur höchsten Spielklasse des Landesverbandes).

Schwerpunkte sind Planung, Organisation, Durchführung und Steuerung des Aufbautrainings bis hin zum Anschlusstraining.

Die B-Trainer-Ausbildung auf einen Blick

  • Zielgruppe: Trainer im leistungssportlich orientierten Jugendhandball, Trainer von Erwachsenen im mittleren und höheren Leistungsbereich
  • Umfang ab 01.01.2020: 100 Lerneinheiten (à 45 Minuten), davon 60 Lerneinheiten im Landesverband und 40 Lerneinheiten beim DHB
  • Dauer: abhängig vom jeweiligen Landesverband und individueller Auswahl des DHB-Moduls
  • Gültigkeit der B-Lizenz: 3 Jahre (Verlängerung der Lizenz durch regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen)
  • Gebühren: abhängig vom jeweiligen Landesverband, DHB-Modul bundeseinheitlich 320€

Grundsätzliche Zulassungsvoraussetzungen

  • gültige C-Lizenz seit mindestens 2 Jahren
  • Mitglied in einem Verein des Deutschen Olympischen Sportbundes
  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Nachweis einer Trainertätigkeit nach Erwerb der C-Lizenz
  • Ausreichende deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Je nach Landesverband können weitere Zulassungsvoraussetzungen gelten

Die Ausbildung Trainer*in B wird ab 01.01.2020 gemeinsam von den Landesverbänden und dem DHB organisiert.

Die Anmeldung zur B-Trainer*in-Ausbildung erfolgt zunächst im Landesverband. Nach erfolgreichem Abschluss des Ausbildungsteils im eigenen Landesverband (60 Lerneinheiten) absolvieren die B-Trainer*in-Anwärter noch einen weiteren Ausbildungsteil beim DHB (40 Lerneinheiten).

Informationen, z.B. zum Beginn der nächsten Ausbildungslehrgänge, zu Anmeldeterminen, zu den Ausbildungsstätten, Referenten, Prüfungsmodalitäten oder Gebühren finden Sie auf den Internetseiten Ihres Landesverbandes.

Ab dem 01.01.2020 werden die Termine und Ausbildungstätten der DHB-Module dann hier auf den Internetseiten des DHB veröffentlicht.

Anmeldung

Die Anmeldung zur B-Trainer-Ausbildung erfolgt über die jeweiligen Landesverbände. Nähere Informationen erhalten Sie auf den Webseiten Ihres Verbandes.

Nach erfolgreichem Abschluss des Ausbildungsteils in Ihrem Landesverband können Sie sich hier beim DHB für das abschließende DHB-Modul anmelden. Es werden dazu mehrere regionale Veranstaltungen vom DHB angeboten. Die Termine und Ausbildungsstätten werden ab dem 01.01.2020 hier beim DHB veröffentlicht.

Typische Tätigkeitsfelder von B-Trainern

  • Leistungssportlich orientierter Jugendhandball (bis zu A-Jugend-Bundesliga)
  • Trainer im mittleren und höheren Leistungsbereich im Erwachsenen-Handball (bis zur höchsten Spielklasse des Landesverbandes)
  • Trainer in der Talentförderung des Landesverbandes
  • Referent im Bereich Trainer(aus-)bildung

Inhalte der B-Trainer-Ausbildung

Kommunikation und Kooperation im Verbund, die Entwicklung von individueller und mannschaftlicher Kreativität und natürlich die Erweiterung und Perfektionierung des individuellen technisch-taktischen Repertoires – das sind die Kern-Ziele, zu denen B-Trainer ihre Spielern im Aufbautraining führen sollen. Durch folgende Inhalte vermittelt die B-Trainer-Ausbildung die nötigen Kompetenzen zur Planung, Organisation, Durchführung und Steuerung der entsprechenden Trainingseinheiten umfänglich:

  • Abwehr (individuell, kooperativ, kollektiv)
  • Angriff (individuell, kooperativ, kollektiv)
  • Tempospiel
  • Torwartspiel
  • Trainingslehre
  • Motorik und Athletik
  • Psychologie
  • Talentförderung im DHB
  • Sportmedizin
  • Rahmentrainingskonzeption
  • Prüfungsvorbereitung

Weiterführende Qualifizierungsmöglichkeiten

Die B-Trainer-Ausbildung ist die zweite Ausbildungsstufe im DHB-Ausbildungskonzept. B-Lizenzinhaber haben zahlreiche Möglichkeiten, ihre Kompetenzen über zusätzliche Aus- und Fortbildungen zu vertiefen bzw. zu spezialisieren. Folgende weiterführende Qualifizierungsmöglichkeiten stehen B-Trainern offen:

  • Nachwuchs-Trainer Leistungssport Handball (Fortbildung mit Zertifikat)
  • A-Trainer-Ausbildung
  • Nachwuchs-Trainer (sportartübergreifend) an der Trainerakademie Köln