C-LIZENZ

Die C-Trainer-Ausbildung ist der Grundstein des DHB-Trainerausbildung. In der Basisschulung erlernen Trainer, Betreuer und Helfer die nötigen Kompetenzen für grundlegende Aufgabenstellungen besonders im Kinderhandball (6 – 12 Jahre.

Zusätzlich zum Kinderhandball sind das Grundlagentraining von etwa 12-/13- bis 14-/15-jährigen Jugendlichen und Erwachsenen im unteren Leistungsbereich weitere Schwerpunkte der C-Trainer-Ausbildung. Dabei stehen stets die individuelle Schulung der Sportler und deren Persönlichkeitsentwicklung im Vordergrund.

Die C-Trainer-Ausbildung auf einen Blick

  • Zielgruppe: Trainer, Betreuer und Helfer im Kinderhandball (6 – 12 Jahre), Trainer im breitensportlich orientierten Jugendbereich, Trainer im unteren Leistungsbereich im Erwachsenen-Handball
  • Umfang: 90 handball-fachspezifische Lerneinheiten (à 45 Minuten) plus 30 überfachliche Lerneinheiten
  • Dauer: abhängig vom jeweiligen Landesverband
  • Gültigkeit der C-Lizenz: 4 Jahre (Verlängerung der Lizenz durch regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen)
  • Gebühren: abhängig vom jeweiligen Landesverband (achten Sie auf Finzanzierungs-, Zuschuss-, und Erstattungsmöglichkeiten in Ihrem Landesverband)

Grundsätzliche Zulassungsvoraussetzungen

  • Mitglied in einem Verein des Deutschen Olympischen Sportbundes
  • Vollendung des 16. Lebensjahres
  • Ausreichende deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Je nach Landesverband können weitere Zulassungsvoraussetzungen gelten

Die Organisation der C-Trainer-Ausbildung findet durch die Landesverbände statt. Weitere Informationen, z.B. zum Beginn der nächsten Aus- und Fortbildungslehrgänge (Anmeldeschluss), zu den Ausbildungsstätten, Referenten, Prüfungsmodalitäten oder Gebühren finden Sie auf den Internetseiten Ihres Landesverbandes.

Anmeldung

Die Anmeldung zur C-Trainer-Ausbildung erfolgt über die jeweiligen Landesverbände. Nähere Informationen erhalten Sie auf den Webseiten Ihres Verbandes.

Typische Tätigkeitsfelder von C-Trainern

  • Trainer, Betreuer und Helfer im Kinderhandball
  • Trainer im breitensportlich orientierten Jugendbereich
  • Trainer im unteren Leistungsbereich im Erwachsenen-Handball

Inhalte der C-Trainer-Ausbildung

Im Training mit Spielanfängern steht ein Ziel klar im Vordergrund: Begeisterung für den Handball wecken! Dafür braucht es Trainer, die mitreißen können. Trainer, die in der Lage sind, dem kindlichen Bewegungsdrang und Spieltrieb ein Ventil zu bieten. Und Trainer, die wissen, welche altersgerechten Inhalte für dieses Vorhaben zielführend sind.

Im zweiten Schritt stellt sich die Aufgabe, Jugendliche auf die komplexen Anforderungen im Handball vorzubereiten, sie individuell zu fördern und so dauerhaft für die Sportart zu motivieren, wobei immer das Spielerlebnis vor dem Spielergebnis steht.

Durch folgende Inhalte vermittelt die C-Trainer-Ausbildung die nötigen Kompetenzen zur Planung, Organisation und Durchführung der entsprechenden Trainingseinheiten:

  • Abwehr (individuell, kooperativ, kollektiv)
  • Angriff (individuell, kooperativ, kollektiv)
  • Tempospiel
  • Torwartspiel
  • Trainingslehre
  • Motorik und Athletik
  • Psychologie (Coaching)
  • Minihandball
  • Methodik
  • Regelkunde
  • Rahmentrainingskonzeption
  • Prüfung(svorbereitung)

Weiterführende Qualifizierungsmöglichkeiten

Die C-Trainer-Ausbildung ist das Fundament des DHB-Ausbildungskonzepts. C-Lizenzinhaber haben zahlreiche Möglichkeiten, ihre Kompetenzen über zusätzliche Aus- und Fortbildungen zu vertiefen bzw. zu spezialisieren. Folgende weiterführende Qualifizierungsmöglichkeiten stehen C-Trainern offen:

  • B-Trainer-Ausbildung
  • Torwart-Trainer (Fortbildung mit Zertifikat)