ÜBERFACHLICHE KINDER- UND JUGENDARBEIT

Handball macht Kinder stark

Handball macht Kinder stark
Teamgefüge und Freundschaften erleben, Förderung sozialer Talente und Fähigkeiten: die Teilnahme am Handballsport macht Kinder stark.

Teamgefüge und Freundschaften erleben, Förderung sozialer Talente und Fähigkeiten: die Teilnahme am Handballsport macht Kinder stark. Für den Deutschen Handballbund, seine Landesverbände und deren Mitgliedsvereine gehören Aktivitäten zur Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen zum Selbstverständnis.

Hierunter fallen Themen wie die Förderung des Demokratieverständnisses, der nachhaltige Umgang mit der Umwelt sowie soziale Umgangsformen und (inter)kulturelles Lernen.

Einen wichtigen Auftrag sieht der Handball in der Unterstützung der Stärkung des Selbstvertrauens und des Selbstwertgefühls von Heranwachsenden und fördert damit früh die Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit der Kinder und Jugendlichen. Sie sollen lernen, „Nein" zu  Suchtmitteln aller Art oder Handlungen gegen ihren Willen zu sagen.

Zu den Partnern des Deutschen Handballbundes zählt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA). In der Kooperationsvereinbarung aus dem Jahr 2010 verpflichtet sich der deutsche Handball zur Beteiligung an der Entwicklung von Strategien präventiver Maßnahmen bereits im Kindesalter. Der Deutsche Handballbund und die BzgA stellen Vereinen und Gruppen Informations- und Aktionspakete zur Verfügung, die die Präventionsarbeit vor Ort stützen.

Arbeitsmaterialien