Bewertungskriterien

Worauf wir ganz besonders achten!

„Vielen Dank liebe Ehrenamtler, dass ihr euch uneigennützig für den Handballsport einsetzt.“

Christian Prokop, Bundestrainer Männer A

Unter den Augen einer hochrangigen und bunt gemischten Jury aus Fachleuten der Bereiche Sport, Medien und Politik werden Eure engagiertesten EhrenamtlerInnen bewertet und mehrere Sieger gekürt. Dabei fließen besonders die untenstehenden Kriterien in die Bewertung mit ein, weshalb Ihr auf diese bei Eurer Nominierung besonders Acht geben solltet. Aber keine Angst, wenn Ihr nicht zu allen Punkten etwas schreiben könnt: Neben dem ehrenamtlichen Engagement an sich kann nämlich auch die Kreativität der Bewerbung einen großen Einfluss auf die Bewertung haben und Euch zusätzliche Punkte sichern. Ob emotionale Berichte, Fotos oder Videos - tobt Euch aus und zeigt uns, wem Ihr DANKE sagen wollt und wer es Eurer Meinung nach verdient hat, für sein/ihr ehrenamtliches Engagement belohnt und gekürt zu werden!

Bewertungskriterien

Bewertungskriterien
  1. Dauer der Tätigkeit

Wir belohnen Durchhaltevermögen und langfristiges Engagement! Schreib uns also am besten, wie lange die nominierte Person bereits in ihrem Verein ehrenamtlich aktiv ist. 

  1. Zeitaufwand pro Woche

Was wäre der Handball ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer, die Woche für Woche die SportlerInnen mit ihrem Engagement unterstützen? Ob Zeitnehmen oder Kuchenbacken – jede ehrenamtliche Minute ist eine enorme Unterstützung! Vergiss also nicht anzugeben, wie viele Stunden die nominierte Person pro Woche in ihre ehrenamtliche Tätigkeit investiert!

  1. Anzahl der Ämter im Verein

Unverzichtbarer Alleskönner? Wie viele Ämter übt die nominierte Person in ihrem Verein aus?

  1. Verantwortung der Tätigkeit

Alle Aufgaben sind wichtig! Doch wer hat mit seiner/ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit eine erwähnenswerte Bedeutsamkeit?

  1. Innovationsgrad

Wer begeistert durch besonders kreative und innovative Ideen? Wer bringt den Verein nach Vorne und entwickelt ihn weiter? Erzähl uns, ob die nominierte Person durch seine/ihre Tätigkeit eine innovative Entwicklung in seinem/ihrem Verein bewirkt.

  1. Gesamteindruck der Bewerbung:

Ein Bild sagt bekanntlich mehr als 1.000 Worte! Sei kreativ und unterstreiche die große Leistung der nominierten EhrenamtlerInnen mit Bildern, Videos oder vielem mehr! Mach uns deutlich, wer aus deinem Verein einfach nicht mehr wegzudenken ist, wer mit besonders viel Herzblut bei der Sache ist und wer sich das Ehrenamt zur Lebensaufgabe gemacht hat! Versuche die nominierte Person daher so authentisch wie möglich darzustellen.