TV Aldekerk will zweiten Aufstiegs-Matchball verwandeln
Der TV Aldekerk empfängt die SG Kirchhof zum Relegations-Rückspiel. - Foto: TVA
09.06.2021 Frauen

TV Aldekerk will zweiten Aufstiegs-Matchball verwandeln

Aufstiegsrunde: Relegations-Rückspiel gegen Kirchhof nach 27:27-Unentschieden im Hinspiel

Wer spielt nächstes Jahr in der 2. Bundesliga? Diese Frage wird am Mittwochabend um 19 Uhr endgültig geklärt, wenn im Relegations-Rückspiel Drittligist TV Aldekerk und (Noch?)-Zweitligist SG Kirchhof aufeinandertreffen. Das Hinspiel bei der SG am vergangenen Sonntag endete 27:27 – für beide Teams ist also noch alles offen.

„Wir freuen uns unheimlich, dass wir in dieser wichtigen Partie endlich wieder vor Fans spielen können. Das ist richtig cool“, sagt Yvonne Fillgert. Für die ATV-Trainerin wird in dem Duell ein entscheidender Punkt sein, wer seine Nerven besser in den Griff bekommt. „Wir haben den Vorteil, dass wir nichts zu verlieren haben und frei aufspielen können. Ich glaube, dass der Druck beim Gegner größer ist, weil er bei einer Niederlage absteigen muss“, so Fillgert.

Und dass die Aldekerkerinnen mithalten können und Chancen haben, bewiesen sie im Hinspiel, in dem sie lange Zeit führten und am Ende auch den Sieg vor Augen hatten. Am Ende verhinderte Kirchhofs Spielmacherin Ida Evjen mit fünf Treffern in der Schlussphase die drohende Niederlage. Der TVA hofft indes wieder auf einen Sahnetag zweier Schlüsselspielerinnen: Torhüterin Frederikke Siggaard und Svenja Rottwinkel, die im Hinspiel zwölf Treffer erzielte.

Die Ausgangslage ist klar: Ein Sieg würde für beide Teams jeweils die Tür in die 2. Bundesliga 2021/2022 öffnen. Beim Unentschieden mit weniger als 27 Treffern würde Aldekerk aufsteigen, ein Remis mit mindestens 28 Toren würde Kirchhofs Klassenerhalt sichern. Sollte das Spiel erneut 27:27 enden, folgt die Entscheidung unmittelbar im Anschluss im Siebenmeterwerfen ohne Verlängerung.

(ENI)

News