U17 weiblich setzt Schwerpunkte auf dem Weg zur EM
Gino Smits blickt zwei Höhepunkten in diesem Sommer entgegen. - Foto: DHB
07.06.2021 U19/20w

U17 weiblich setzt Schwerpunkte auf dem Weg zur EM

Lehrgang in Frankfurt mit 20 Spielerinnen / DFJW im Juli

Heiße Phase: Für die weibliche U17-Nationalmannschaft stehen spannende Wochen an, die ihren Höhepunkt in der Europameisterschaft finden, die im August in Montenegro stattfindet. Auf dem Weg dorthin absolviert die Mannschaft von DHB-Trainer Gino Smits vom 18. bis zum 24. Juni einen Lehrgang in Frankfurt am Main. Im Juli folgt die erste Härteprobe beim Deutsch-Französischen Jugendwerk.

In Frankfurt trifft die DHB-Auswahl erstmals nach zwei Monaten und schweißtreibenden Wochen in den Jugendmeisterschafts-Wettbewerben zusammen. Smits setzt beim Lehrgang wichtige Schwerpunkte für die nächsten Monate: Lehrgangsdiagnostik im Athletikbereich, das Mannschaftsspiel und die Taktik im Kollektiv. „Mit der Teamentwicklung haben wir bereits angefangen, nach der Arbeit in Kleingruppen arbeiten wir nun mit der gesamten Mannschaft daran“, erklärt Smits.

20 Spielerinnen hat der DHB-Coach für die anstehende Maßnahme nominiert – wohlwissend, dass für das DFJW und die EM der Kader auf jeweils 16 Spielerinnen reduziert werden muss. „In Frankfurt werden wir die aktuelle Leistung auf jeder Position prüfen und die stärkste Mannschaft zusammenstellen“, sagt Smits. Nach den Vergleichen mit Frankreich erhalten erneut alle Nationalspielerinnen die Chance, sich für das Kontinentalturnier zu empfehlen.

Folgende Spielerinnen sind nominiert:

Kader: Sarah Hübner (Füchse Berlin), Nele Vogel (TSV Bayer 04 Leverkusen), Marie Weiss (TuS Metzingen), Mia König (Borussia Dortmund), Magdalena Probst (SG BBM Bietigheim), Merle Albers (Borussia Dortmund), Paula Trawczynski (Borussia Dortmund), Merja Wohlfeil (TV Hannover-Badenstedt), Gianina Bianco (SG BBM Bietigheim), Julika Birnkammer (TSV Schwabmünchen), Pia Terfloth (TSV Bayer 04 Leverkusen), Matilda Ehlert (SG BBM Bietigheim), Nieke Kühne (TV Hannover-Badenstedt), Leoni Baßiner (Berliner TSC), Lisa Fuchs (HC Erlangen), Lotta Röpcke (HC Leipzig), Maja Schönefeld (Buxtehuder SV), Lyna Schwarz (Borussia Dortmund), Lieselotte Heinrich (Ikast Handbold/DK), Viola Leuchter (TSV Bayer 04 Leverkusen)

Reserve: Norah Kothen (TV Aldekerk), Lea Watzl (TPSG Frisch Auf! Göppingen), Marlene Böttcher (HC Rödertal), Vanessa Huth (HC Rödertal), Johanne Hobbensiefken (JSG Wilhelmshaven), Sabrina Tröster (TuS Metzingen), Ariane Pfundstein (SG Kappelwindeck/Steinbach)

(ENI)

News