DHBspotlight mit hochkarätigen Gästen bei EM-Sondersendungen
Uwe Gensheimer ist der DHBspotlight-Experte bei der EM. - Foto: Kenny Beele
11.01.2022 Verband

DHBspotlight mit hochkarätigen Gästen bei EM-Sondersendungen

Mindestens vier Ausgaben aus Heidelberg / Auftakt am 13. Januar mit DHBspotlight-Experte Uwe Gensheimer und Fußball-Nationalspieler Jonas Hofmann

Licht aus, Spot an: Das bekannte Talk-Format DHBspotlight kehrt pünktlich zur EHF EURO 2022 in Ungarn und der Slowakei (13. bis 30. Januar) mit einer Special-Reihe zurück auf die Bildschirme. Nach der ersten Ausgabe am vergangenen Mittwoch, 5. Januar, aus der Trainingshalle der Männer-Nationalmannschaft in Großwallstadt wird es im Laufe der Handball-Europameisterschaft mindestens vier weitere Ausgaben von DHBspotlight geben.  

Das erste EM-Special wird am Donnerstag, 13. Januar, ab 20.15 Uhr ausgestrahlt. Moderator Kevin Gerwin begrüßt zur Premierensendung den langjährigen Nationalmannschaftskapitän Uwe Gensheimer und Henning Fritz live im Studio in Heidelberg. Als Schaltgäste werden Fußball-Nationalspieler Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach) und Raul Alonso (Sportdirektor und interimsweise Trainer des HC Erlangen) dabei sein. Außerdem ist wieder eine Schalte ins Teamhotel in Bratislava geplant.  

DHBspotlight wird live auf dem offiziellen Facebook-Kanal des Deutschen Handballbundes und auf YouTube gezeigt. Zentrales Konzept des Talk-Formats ist die Integration der Follower in die Sendung mit Fragen und Meinungen zu den brennenden Themen in Handball-Deutschland. 

„Mit der EHF EURO steht das Handball-Highlight des Jahres an. Das Turnier wird in Deutschland wieder die Massen bewegen. Wir wollen mit DHBspotlight den vielen begeisterten Fans und Handball-Interessierten eine Plattform geben, sich gemeinsam über das EM-Geschehen zu informieren und auszutauschen“, sagt Thomas Zimmermann, Vorstand Marketing und Kommunikation des Deutschen Handballbundes. „Ziel ist es auch, die Fans und auch alle Handballer*innen in Deutschland wieder ganz nah ran unsere Nationalmannschaft in der Slowakei zu bringen.“  

Weitere Special-Ausgaben von DHBspotlight werden am 17., 21. oder 22. und 26. Januar ausgestrahlt. Beginn der Sendungen, die live aus Heidelberg produziert werden, ist jeweils um 20.15 Uhr (Änderungen möglich). Als Spotlight-Experte wird Uwe Gensheimer bei jeder Folge im Studio dabei sein. Der freut sich auf seine Einsätze. „Mein Herz schlägt weiter für unsere Handball-Nationalmannschaft“, sagt Gensheimer. „Ich freue mich sehr, dass ich die Europameisterschaft via DHBspotlight als Experte begleiten darf. Das wird ein heißer Januar.“ 

„Uwe Gensheimer ist einer der bekanntesten und beliebtesten Handballer in Deutschland und war bis zum letzten Sommer als langjähriger Kapitän das Gesicht der Nationalmannschaft“, sagt Zimmermann. „Dass Uwe die EM-Specials von DHBspotlight als Experte begleitet, ist für die Sendung, aber besonders die deutschen Handball-Fans, ein absoluter Gewinn. Er kennt das Trainerteam und hat mit einem Großteil der Mannschaft viele Jahre in der Nationalmannschaft alles erlebt und wird daher sicher viele spannende Einblicke liefern können.“

Ich freue mich sehr, dass ich die Europameisterschaft via DHBspotlight als Experte begleiten darf. Das wird ein heißer Januar.

Uwe Gensheimer

Kevin Gerwin wird die Sendungen aus Heidelberg moderieren. - Foto: Marco Wolf

Neben dem 35-jährigen Linksaußen der Rhein-Neckar Löwen werden außerdem bei jeder Folge weitere hochkarätige Handball-Stars als Gäste dabei sein, darüber hinaus dürfen sich die Fans auf Überraschungsgäste aus anderen Sportarten freuen. So ist bei der ersten Ausgabe der EM-Specials Fußball-Nationalspieler Jonas Hofmann dabei, dessen Eltern und Opa Handball gespielt haben. Auch Hofmann hat eine handballerische Vergangenheit.  

Alle Informationen zu DHBspotlight sind auch unter dhb.de/spotlight zu finden. 

 

Die Sendungstermine im Überblick: 

Donnerstag, 13. Januar, Heidelberg – Sendebeginn: 20.15 Uhr 

Montag, 17. Januar, Heidelberg – Sendebeginn: 20.15 Uhr 

Freitag, 21. Januar, oder Samstag, 22. Januar, Heidelberg – Daten offen 

Mittwoch, 26. Januar, Heidelberg – Sendebeginn: 20.15 Uhr 

News