Deutsche Schiedsrichter leiten WM-Eröffnungsspiel
13.01.2021 Schiedsrichter

Deutsche Schiedsrichter leiten WM-Eröffnungsspiel

Große Ehre für die Magdeburger Robert Schulze und Tobias Tönnies - Jamelle: „Tolles Zeichen für die beiden“

Die Handball-Weltmeisterschaft 2021 startet am heutigen Mittwoch in Kairo mit deutscher Beteiligung: Die IHF hat die DHB-Eliteschiedsrichter Robert Schulze und Tobias Tönnies für das Eröffnungsspiel Ägypten gegen Chile (18 Uhr deutscher Zeit, Livestream unter www.sportdeutschland.tv) in Kairo nominiert. Als Offizielle sitzen der Serbe Josip Popadic und der Russe Viktor Poladenko am Tisch.

„Bei der Vielzahl und Qualität der nominierten Schiedsrichtergespanne ist das eine besondere Ehre und Wertschätzung der IHF. Das ist für Robert und Tobi schon einmal ein tolles Zeichen für die WM und zeigt, dass die IHF ihre Leistungen honoriert. Ich freue mich für beide“, sagte Wolfgang Jamelle, Schiedsrichterwart des Deutschen Handballbunds.

Für Schulze/Tönnies startet mit dieser Partie im Cairo Stadium ihre zweite Männer-Weltmeisterschaft nach der WM 2019 in Deutschland und Dänemark. Die beiden Magdeburger waren bereits bei der EM 2020 (neben Lars Geipel und Marcus Helbig) im Einsatz und haben ihre erste WM-Erfahrung 2013 bei der Jugend-Weltmeisterschaft in Ungarn gesammelt, als sie sogar das Finale leiteten. Danach waren sie bei den Frauen-Weltmeisterschaften 2015 in Dänemark und 2017 in Deutschland nominiert, wurden von der IHF zudem für Panamerika- und Asienmeisterschaften nominiert. Für die EHF waren sie neben zahlreichen Europapokal- und Champions-League-Spielen bei der Frauen-EM 2014 nominiert worden.

(BP)

News