NACHWUCHSTRAINER*in-LEISTUNGSSPORT HANDBALL

Ausbildung Nachwuchstrainer*in Leistungssport Handball

Bei der Entwicklung von hochtalentierten Nachwuchsspieler*innen, insbesondere im Aufbau- und Anschlusstraining, kommen auf Trainer*innen komplexe Anforderungen zu.

Mit der Ausbildung zur bzw. zum Nachwuchstrainer*in Leistungssport Handball bietet der DHB Verantwortlichen in der Nachwuchsförderung wie HBL/HBF-Jugendkoordinatoren, A-Jugend-Bundesligatrainer*innen und/oder Landestrainer*innen sowie perspektivisch allen Jugendtrainer*innen im DHB eine moderne Qualifizierung an, die die dafür notwendingen Fach-, Sozial- und Methodenkompetenzen vermittelt.

Die Qualifizierung wird zudem als A-Trainer*in-Fortbildung anerkannt.

Die Ausbildung zum Nachwuchstrainer*in-Leistungssport Handball auf einen Blick

  • Zielgruppe: HBL/HBF-Jugendkoordinator*innen, A-Jugend-Bundesligatrainer*innen, Landestrainer*innen, DHB-Jugendtrainer*innen
  • Umfang: 65 Lehreinheiten inkl. vor- und nachbereitender Blended-Learning-Module und Zertifikatsarbeit
  • Dauer der Präsenz: 5 Tage
  • Zulassungsvoraussetzung: Gültige B-Lizenz, Nachweis einer Tätigkeit im Nachwuchs(leistungs)handball
  • Nächster Lehrgang: voraussichtlich 06. Juni - 10. Juni 2022
  • Gebühren: 850 EURO (Unterbringung im Doppelzimmer) / 950 EURO (Unterbringung im Einzelzimmer)
  • Nächster Ausbildungsort: Potsdam

Arbeitsmethoden und Inhalte

Der Lehrgang umfasst Vorträge sowie Einzel-, Partner- und Gruppenarbeiten.

Folgende Inhalte werden vermittelt:

  • Struktur Nachwuchsleistungssport
  • individuelles und kooperatives Abwehr- und Angriffsspiel
  • Tempospiel
  • Athletiktraining und Prävention
  • Best Practices

Kosten der Fortbildung

Die Lehrgangsgebühr beträgt 850 EURO (Doppelzimmer) bzw. 950 EURO (Einzelzimmer).

Darin enthalten sind Kosten für Unterbringung und Verpflegung (ohne Individualleistungen), Ausbildung sowie Ausstellung des Teilnehmerzertifikats.

Ausschreibung

Zur Anmeldung

Termine